noah bedrin

wurde 1979 in Phoenix Arizona geboren. Seinen B.A. im Hauptfach Klassisches Saxophon absolvierte er an der Northern Arizona University bei Dr. Wildy Zumwalt und Dr. Jonathan Bergeron. Dort gewann er den Konzert-Wettbewerb und führte mit dem Orchester der Universität das Solo-Konzert von Alexander Glazounov auf.

Anschließend erwarb er seinen M.A. Abschluss bei Professor Patrick Meighan an der Florida State University. Dort arbeitete er mehrere Jahre als Assistent und hatte dabei die Gelegenheit, seine Erfahrung als Lehrer im Einzel- und Gruppenunterricht zu perfektionieren. Er leitete Ensembles und war Mitglied des Equinox Saxophon-Quartetts, das 2007 den ersten Preis bei der renommierten “MTNA Chamber Music Competition” gewann.

Seit dem Jahr 2007 engagiert sich Noah im Tübinger Saxophon-Ensemble und tritt mit ihm als Solist auf. Noah Bedrin ist seit 2008 Mitglied des Tetraphonics Saxophon-Quartetts und des Raschèr Saxophon Orchestra, sowie weiteren Kammer-Ensembles.

Als freischaffender Musiker hat Noah mit Orchestern wie der Badischen Staatskapelle Karlsruhe, dem Nationaltheater-Orchester Mannheim sowie dem Philharmonischen Orchester Freiburg zusammengearbeitet. Desweiteren war er in Aufnahmeprojekten und Konzerten mit der Sächsischen Bläserphilharmonie und der Mannheimer Bläserphilharmonie engagiert. 

Neben seiner Tätigkeit als Dozent ür Saxophon an der Hochschule für Musik Mainz engagiert er sich intensiv im Bereich der schulischen Musikpädagogik, bildet junge Musiker aus und gibt internationale Saxophon-Workshops. Mit großem Enthusiasmus gibt er seine breitgefächerten solistischen und kammermusikalischen Erfahrungen im Einzel- und Ensembleunterricht an seine Schüler weiter.