Das 1994 gegründete Saxophonquartett Tetraphonics vertritt einen Stil, der sich auf die ursprünglichen Klangintentionen des Saxophonerfinders Adolphe Sax bezieht und diese weiter entwickelt. 

Steffen Hass (Sopransaxophon), Elmar Frey (Altsaxophon), Volker Ax (Tenorsaxophon) und Noah Bedrin (Baritonsaxophon) widmen sich hoch reflektierten, detaillierten Interpretationen der Werke von Komponisten wie Bach oder Mozart wie auch der Mitgestaltung zeitgenössischer Kompositionen. Dadurch bringen sie die Vielseitigkeit des Instruments zum Tragen und erweitern seine Grenzen.

Tetraphonics kombiniert die Weiterentwicklung der ursprünglichen Klangqualität des Saxophons mit einem weiten Spektrum an Repertoire, einschließlich Uraufführungen neuer Werke von zeitgenössischen Komponisten. Unsere Beachtung der feinsten musikalischen Details resultiert in intelligenten und trotzdem hoch dynamischen und emotionalen Konzertaufführungen.

tetra-news

Keine Artikel in dieser Ansicht.